komfortabel, preisgünstig und sicher heizen mit Holz

 

Firma

Produkte

- Ganzballenvergaser neu!

- Holzvergaser

- Solar-Wärmekollektoren

- Verdunstungskühlung

- Pufferspeicher

Service

Kontakt

Impressum

Home

effektiv

Der Kessel ist ein moderner Saugzugkessel. Am Kesselausgang befindet sich ein leises, drehzahl-gesteuertes Gebläse, das die Gase durch die Brennkammer und die Wärmetauscherrohre saugt. Dieses Prinzip schafft nicht nur die beste Verbrennung, sondern auch einen nahezu rauchfreien Heizraum. Die Wärmetauscherrohre verlaufen senkrecht, so nhz7hkann sich keine Asche ablagern und der Reinigungsaufwand ist sehr gering. Die Kessel sind mit mustergewalztem Edelstahlblech verkleidet, auf das von innen eine 2 cm dicke Isolierschicht aus geschäumtem Kautschuk aufgebracht ist. Der Kessel selbst hat so nur eine sehr geringe Wärmeabgabe unter 1 %. Die elektronische Kesselregelung ermöglicht die individuelle Programmierung der Abgastemperatur. So können Werte ab 170°C aufwärts eingestellt und der Wirkungsgrad des Kessels positiv beeinflusst werden. Die Abgastemperaturen am Schornstein müssen mindestens 70-90°C haben, damit sich keine Holzgase als Pech im Schornstein niederschlagen oder Wasserdampf am Schornsteinkopf kondensiert. Bei eingestellte Abgastemperaturen zwischen 190-235°C erreicht der Kessel einen Wirkungsgrad von 84-88%.

Serie HERLT HV

einfach

Das Holz wird in den Füll- und Vergasungsraum eingelegt, hier entsteht auch das Holzgas. Um der Hohlbrandbildung im eingestapelten Holz entgegenzuwirken, hat der Füll- und Vergasungsraum den nach unten erweiterten, ovalen Querschnitt. Zusätzlich sorgt die seitliche Primärluftzuführung dafür, dass besonders die unteren Seiten der Holzfüllung verbrennen und das eingelegte Holz beim Abbrand gut nachrutscht. Über die leichtverständliche elektronische Kesselregelung wird das Gebläse, die Luftzufuhr und die Entladepumpe gesteuert. Sie mißt zusätzlich die Kessel- und die Abgastemperatur und zeigt diese in roten Leuchtzahlen an. Über individuelle Programmierung kann die Anlage optimal an den vorhandenen Schornstein und die Brennholzqualität angepasst werden.

sauber

Die keramische Auskleidung bewirkt höhere Innenwandtemperaturen, damit das Holz besser vergast und Teerablagerungen vermieden werden. Die Holzgase werden durch die Schlitzdüse in die keramische Wirbelbrennkammer gesaugt, hier mit der von hinten zugeführten, hochvorgewärmten Sekundärluft vermischt, intensiv verwirbelt und verbrannt. Der sich anschliessende lange Weg der Heizgase durch die ebenfalls hocherhitzte, untere Nachbrennkammer gibt dem Verbrennungsvorgang die notwendige Reaktionszeit.

Volle Effektivität erreicht Ihre Holzheizungsanlage durch einen richtig dimensionierten Pufferspeicher!

 

Die Brennkammer ist geteilt in die obere Wirbelkammer und die untere Nachbrennkammer. Die Wände der Brennkammer werden im Betrieb bis 1000°C heiß. Eine hoch temperaturbeständige Isolierschicht trennt die Brennkammer vom wassergekühlten Stahlkessel. Die brennenden Gase werden nach beiden Seiten zyklonartig verwirbelt, es entsteht eine intensive Flammenfärbung. Diese Verbrennungstechnologie bewirkt die vollständige Verbrennung und damit saubere Abgase.

Tip: Holzasche ist ein guter Dünger für den Garten. Da Holz aber nur 0,4% Asche enthält, fällt leider nur etwa ein halber Eimer pro Woche an.

 

Geprüfte Qualität Holzheizkessel HV 35 nach DIN 4702 Teil 1 und Teil 4

 

HV 35 und HV 22: Stückholz-Vergaser-Heizkessel für Halbmeterholz, 250 l Füllvolumen

HV 49 und HV 65: ...für Meterholz, 500 l Füllvolumen

HV 145: leistet bis 180 kW, nimmt 1200 l Holz aus und heizt Schulen, Treibhäuser, Hotels usw.

HV 14: nimmt 300 l Holz aus und brennt mit 14 kW 24 Stunden lang. Entwickelt insbesondere für sehr kalte Länder.